Fachtechnisches Engagement

Die Büroleitung des IWT

Helmut Stecha, Bau-Ing.

Anita Rehor, Dpl.-Ing.

sind in verschiedenen Expertengremien des DIN, Deutsches Institut für Normung, und der DWA, Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft…, integriert.

 

Helmut Stecha


Im November 2007 wurde Helmut Stecha zum Sprecher der DWA-Arbeitsgruppe ES-3.3 „Bauwerke in Entwässerungsanlagen“ berufen. Die Arbeitsgruppe ES-3.3 bearbeitet folgende Regelwerke:

  • DWA A157 „Bauwerke der Kanalisation“
  • DWA M158 „Bauwerke der Kanalisation – Beispiele“

Darüber hinaus ist Helmut Stecha auch Mitglied in folgenden Gremien:

  • DWA-Fachausschuss ES-3 „Anlagenbezogene Planung“
  • DWA-Arbeitsgruppe ES-5.1 „Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen“
  • DWA-Arbeitsgruppe ES-8.17 „Allgemeine Anforderungen an die Sanierung von Entwässerungssystemen“

Außerdem ist Helmut Stecha Mitglied in folgenden Arbeitskreisen des DIN:

  • NAW, DIN-Normenausschuss Wasserwesen
  • Arbeitskreis zur Fortschreibung der DIN EN 1610 „Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen“
  • Arbeitsausschuss der Neufassung der DIN 2425-4 „Planwerke für die Wasserwirtschaft; Kanalnetzpläne öffentlicher Abwasserleitungen“

 

Anita Rehor


  • Bei der DWA ist Anita Rehor Mitglied der Arbeitsgruppe ES-3.3 und Sprecherin der Unterarbeitsgruppe „Dichtheit“
  • Beim DIN ist Anita Rehor Mitglied im Arbeitskreis zur Neufassung der DIN 2425-4″Planwerke für die Wasserwirtschaft; Kanalnetzpläne öffentlicher Abwasserleitungen“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen